Warum wir uns vermehren wollen. (Tobias Sänger)

Unser Ziel für Soulfire Köln ist nicht bloß die Gründung einer einzelnen Gemeinde. Wir haben die Vision, dass aus unserer Gemeinde innerhalb der nächsten Jahre weitere Gemeinden entstehen (am liebsten alle 3-5 Jahre). Warum verfolgen wir dieses Ziel? 1: Weil das Christentum eine Bewegung ist. Jeder Christ ist ein Repräsentant des Glaubens und ein Aktivist

Read More

Das Was und Warum der Liturgie

Christliche Gottesdienste können sehr unterschiedlich sein. Manche sind eher durchdacht und förmlich, andere eher spontan und informell. Um diese Unterschiede zu erklären unterteilt man oft in ‚liturgische‘ und ‚freie‘ Gottesdienste. Ich verstehe die Absicht dahinter, aber sprachlich gesehen ist es Unsinn, denn jeder Gottesdienst hat eine Liturgie. Das Was Liturgie bedeutet eigentlich nichts Anderes als

Read More
inside-sanahin-monastery

Eine Vision für geistliches Leben – Teil 1: Historisch

Wir sind junge Stadtchristen. Unsere Vision für geistliches Leben (des Einzelnen und in der Gemeinschaft) lässt sich an drei Begriffen festmachen: historisch, organisch und relevant. Im Laufe der nächsten Tage werde ich kurze Artikel mit diesen Überschriften veröffentlichen. Hier ist der erste Teil: Historisch. Wir haben keine Vergangenheit. Und wir haben keine Zukunft. Dafür haben

Read More
IMG_0386

Eine Vision für Anbetung

„Anbetung ist ehrfürchtiges Staunen.“ (Unbekannt) Anbetung ist natürlich mehr als Musik. Aber in diesem Artikel beziehe ich mich auf die Lieder, die in einem Gottesdienst zu Gott und für Gott gesungen werden. Es ist möglich, diese Zeit über- oder unter zu bewerten. Manche Christen erhoffen sich von dieser Zeit eine Abkürzung zur persönlichen Heiligkeit. Für andere

Read More
WP_000379

soulfire DNA – Teil 10: Kontextualisierung

Im letzten Teil der soulfire DNA-Serie geht es um die Frage, wie man die christliche Botschaft auf eine relevante Art und Weise in einen bestimmten kulturellen Kontext tragen kann. Kontextualisierung ist in der Bibel ein wichtiges Thema. Das Alte Testament ist der Kontext des Neuen Testaments. Als Jesus Mensch wurde, kontextualisierte sich Gott, um die

Read More
rubens-pieter-pauwel-christ-at-simon-the-pharisee-1618-20

Jesus und Kultur

Weil Jesus in derselben Gegend, in der er geboren und aufgewachsen war auch wirkte, übersieht man sehr leicht die Tatsache, dass er als Gottes auf die Erde gesandter Sohn trotzdem ein Missionar war. Das er dieses Selbstverständnis hatte, wird besonders im Johannesevangelium deutlich, in dem über 40 Mal berichtet wird, wie Jesus davon spricht, dass

Read More